Firmenhomepage – 7 Tipps für Ihren erfolgreichen Internetauftitt

Firmenhomepage – 7 Tipps für Ihren erfolgreichen Internetauftitt

Eine professionelle Homepage ist für ein Unternehmen heutzutage unumgänglich. Auch wenn es inzwischen schon viele Anbieter gibt, welche Ihnen eine Do-It-Yourself Webseite mit nur wenigen Klicks versprechen, ist dies oft nicht die beste Lösung. Wir geben Ihnen 7 Tipps, worauf Sie bei der Erstellung Ihrer Homepage achten sollen:

1. Auffindbarkeit

Was nützt die beste Webseite wenn sie nicht gefunden wird? Überlegen Sie sich als aller erstes mit welchen Suchbegriffen Sie bei Google & Co. gefunden werden wollen. Dies ist die Grundlage für die Struktur, Ihre Texte und die Bilder auf Ihrer Homepage. Für die Suchmaschinenoptimierung ist es sehr ratsam einen Experten hinzuzuziehen.

2. Mobile Optimierung

Wussten Sie, dass je nach Spate oder Thema, schon über 50 % der Benutzer Ihre Homepage via Handy besuchen? Kaum zu glauben, dass es noch Firmen gibt, die überhaupt nicht an die Optimierung der Webseite auf alle Geräte denken. Die unterschiedlichen Bildschirm-Auflösungen von Smartphones und Tablets machen es notwendig, die Homepage auf alle Geräte anzupassen. Hierbei spielt nicht nur das Design eine Rolle, auch die Ladezeit einer Webseite sollte optimiert werden.

3. Nutzerfreundlichkeit

Versuchen Sie Ihre Webseite für den Benutzer so einfach wie möglich zu gestalten. Halten Sie Ihre Menü-Struktur so flach wie möglich und denken Sie daran, dass die Benutzer nicht immer über die Startseite kommen. Führen Sie am besten ein paar Tests durch: Laden Sie unterschiedliche Personen ein, die Ihre Webseite nicht kennen und stellen Sie Ihnen ein paar Aufgaben:

  • Was glauben Sie worum geht es auf dieser Webseite?
  • Angenommen Sie suchen [xxx] wohin würden Sie jetzt klicken?
  • Sie wollen uns eine Anfrage schicken / eine Bestellung tätigen / etc. / wie würden Sie vorgehen?

Sie werden herausfinden, dass nicht jeder Person gleich affin ist im Internet und die Leute ganz unterschiedlich handeln.

4. Design

Sicher gibt es unzählige fertige Webseiten-Templates im Internet, aber besser ist es, Ihre Webseite einzigartig zu gestalten. Dazu gehört natürlich in erster Linie das Design. Suchen Sie sich einen Grafiker und gestalten Sie Ihre neue Homepage nach Ihrem Corporate Design. Lassen Sie Fotos machen und verzichten Sie weitgehend auf Stock-Bilder. Wenn Sie sich von der Masse abheben wollen, ist ein individuelles Design die bessere Lösung.

5. Content

Definieren Sie Ihre Zielgruppe und überlegen Sie dann, was Ihre Kunden auf Ihrer Webseite finden wollen. Gliedern Sie Ihre Texte in kurze Absätze und verwenden Sie Zwischenüberschriften. Der wichtigste Inhalt der Seite sollte immer zu Beginn stehen, denn nicht alle Benutzer lesen sich die gesamte Seite durch. Integrieren Sie Bilder und Grafiken die zum Text passen. Versuchen Sie sich auch hier von der Konkurrenz abzuheben. Schreiben Sie einzigartige Texte und nutzen Sie alle Möglichkeiten. Heutzutage sehr beliebt ist es zum Beispiel einen Image-Film vom Unternehmen produzieren zu lassen.

6. Sicherheit

Denken Sie stehts daran: eine Webseite zu erstellen ist mit den heutigen Tools keine Hexerei, aber eine Webseite laufend am neuesten Stand der Technik zu halten, braucht eine gewisse Expertise. Voraussetzung dafür ist ein guter Hosting Provider und ein Partner, der Sie in allen technischen Belangen unterstützt. Nur durch eine laufende Wartung können Sie sich erfolgreich von Hackern und Spammern schützen! Achten Sie bei der Erstellung einer Webseite darauf, dass die weitere Betreuung und der Support mitberücksichtigt wird.

Sichern Sie sich nicht nur gegen Spammer und Hacker, sichern Sie sich auch rechtlich ab! Durch die DSGVO ist es sehr wichtig, dass sich auf Ihrer Webseite eine rechts-konforme Datenschutzerklärung befindet und diese auch eingehalten wird. Überlegen Sie sich genau, welche Daten gesammelt werden (Statistik-Daten, Benutzerdaten, etc.), wo und wie lange Sie diese speichern.

7. Das Drum-Herum

Vergessen Sie nicht Ihre Webseite auch Publik zu machen. Ihr Unternehmen sollte auf jeden Fall bei Google und Google Maps eingetragen sein und vergessen Sie auch nicht auf Social Media. Legen Sie zumindest eine Facebook Seite an und warten Sie diese regelmäßig. Auch Instagram, Twitter oder Pinteres könnten für Sie interessant sein.

Für eine professionelle Firmenhomepage ist es ratsam sich Unterstützung zu holen. Es gibt viele Consulting Firmen die Ihnen helfen können. Die Grundüberlegung beginnt hier damit, ob Sie nur eine einfache Homepage wollen oder ein gesamtheitliches Marketing Konzept. Viele Firmen bieten schon Gesamtpakete an, bei denen von der Suchmaschinenoptimierung bis hin zu den Facebook Posts alles inbegriffen ist.